Professionelle Gesprächsführung

Kommunikation ein wesentlicher Bestandteil von Arbeitskontexten: zum Beispiel werden Dienst- und Serviceleistungen für Mitarbeitende/Kolleg/innen anderer Bereiche und/oder externe Kund/innen angeboten, es wird mit einzelnen Personen oder mit größeren Gruppen gesprochen, es gibt Informations- und/oder Beratungsgespräche, es geht um Verhandlungen auf Augenhöhe etc. - dementsprechend vielfältig sind die kommunikativen Herausforderungen im Rahmen der unterschiedlichen Gesprächsanlässe.

Die interne Kommunikation findet mit Führungskräften, Mitarbeiter/innen derselben Hierarchiestufe oder mit weisungsgebundenen Mitarbeitenden statt.

Die Themenbereiche des Workshops werden durch eine Bedarfsanalyse 2 bis 3 Wochen vor dem Workshop ermittelt. Der übungsorientierte Workshop kann so auf die Bedürfnisse der Teilnehmenden zugeschnitten werden - geübt wird auf Basis von Beispielen aus dem konkreten Arbeitsalltag, um den Transfer des Gelernten sicherzustellen.

Je nach Wunsch der Auftraggeber/innen und nach Bedarf können folgende Themenbereiche bearbeitet werden:

  • Basiskompetenzen professioneller und serviceorientierter Gesprächsführung
  • Erkennen der persönlichen Gesprächshaltung - und was das für einen Dialog bedeutet
  • konfliktträchtige Gesprächssituationen professionell bewältigen
  • Interessen verhandeln statt Standpunkte zu vertreten (Harvard-Methode)
  • Besonderheiten der Kommunikation im akademischen Kontext
  • Feedback geben, Kritik äußern

Aktuelles aus dem Newsroom

Coaching per skype

Coaching und Beratung via Skype haben wir in der letzten Zeit vereinzelt angeboten - und reagieren nun auf die verstärkte Nachfrage und nehmen die Beratung/das Coaching per Skype fest in unser Programm auf.

mehr

Bewerben über Onlineportale

Manchmal ist es etwas verzwickt... Bianca Sievert hat ein Interview für das Karriereportal von Österreichs 'die Presse' gehabt. Leider ist von ihrer Sicht auf das Thema "Onlinemasken und Bewerbung" nur wenig übernommen worden. Einiges im Artikel kann beruf & leben unterschreiben (vor allem die Tipps, die sind größtenteils von Bianca Sievert), anderes nicht. Hier gehts direkt zum Artikel

mehr

Lehre gestalten

Persönlichkeitstypologie und Hochschuldidaktik: Lehr- und Lernpräferenzen kennen und nutzen

mehr

Ihr Weg zum passenden Beruf

Erfolgreich mit Portfolioarbeit

mehr